König Thomas

Thomas König wurde 1976 in Fürstenfeld geboren, lebt in Rudersdorf. Er engagiert sich insbesondere in der Erinnerungsarbeit, so u. a. 2016 als er mit dem Holocaust-Überlebenden Sandor Vandor Schulen besuchte, um dessen Geschichte zu vermitteln. Mit Walter Reiss besuchte er Zeitzeugen, um deren Erinnerungen für künftige Generationen zu sichern. 2017 war er maßgeblich an der Themensetzung der Kurt-Mayer-Filmdokumentation Mauthausen vor der Tür – Die Todesmärsche beteiligt, die das Massaker in Rechnitz und die Endphaseverbrechen im Südburgenland in den Fokus rückt. Im Anschluss-Gedenkjahr 2018 veranstaltete er zusammen mit der VHS Burgenland Vortragsveranstaltungen zu regionalen Ereignissen dieser Zeit.