Pallitsch Lukas


Lukas Pallitsch wurde 1985 in Eisenstadt geboren, studierte Theologie, Philosophie und Literaturwissenschaften in Wien, Jerusalem und Berlin. Er promovierte nach dem Procedere einer Cotutelle-de-thèse an den Universitäten Wien und Berlin mit einer Arbeit über Das Nachleben des Propheten Jeremia bei Stefan Zweig und Franz Werfel. Stipendien, u. a. Ebenbauer-Stipendium, Stipendium der Universität Wien, Stipendium des Leibniz-Zentrums für Literatur- und Kulturforschung. Zahlreiche Publikationen im Bereich deutsch-jüdischer Literatur sowie zum Verhältnis von Literatur und Religion, jüngst: Eine Geschichte schattenhafter Ähnlichkeiten: Der Judas des Amos Oz, in: Du Siach 118 (1/2020); Dichtung auf leichtgebaueten Brücken zwischen Exegese und Philologie. Hölderlins Patmos, in: Religiöse Erfahrung. Literarischer Habitus. Beiträge der Tateshina-Symposien. München: iudicium 2021. „Lukas Pallitsch ist Fachinspektor und unterrichtet am Gymnasium der Diözese Eisenstadt Wolfgarten sowie an der PH Burgenland.

  • Jüdische Wurzeln und...
    Vorschau

    Jüdische Wurzeln und...

    18,00 €

    Pallitsch Lukas - Dieses Buch skizziert das jüdische Erbe und die Geschichte der Bildungsstätte und verdeutlicht, wie sehr eine christliche Schule in ihrer Mitte auf das Judentum verwiesen bleibt und wie sehr es dieser Wurzel geradezu bedarf, um sich selbst zu finden. Ausgezeichnet mit dem Förderpreis der Burgenland-Stiftung Theodor Kery 2021.

    2-5 Werktage