Lehner Eveline

Zuerst, intensive Auseinandersetzung mit dem Handwerk und der Funktion in der Form, später wird der Prozeß des „formen“ wichtiger. Ihre Arbeiten sind Themenbezogen w.z.B. Aufbauen ein Lebenlang, Aufbruch, Fragil, Frequenz, Flow, Input – Output, Erkenntnisse??? , Lust , „Kunst kann die Welt ja gar nicht retten,but think positiv!“ Hunger und Durscht,………… Das Formen des „Nicht Sichtbaren – ein Wechselspiel zwischen geplanter Gestaltung und Dem Hinhorchen auf das Material, ein Spiel in Heiterkeit und Ernst, das in den Objekten eingebrannt ist und auf jene Mitspieler wartet, die weder am Klang des Tons, noch am Leben vorbeieilen.Seit 1989 Div. Ausstellungen z.B. Cselley Mühle, Galerie Stricker- Sauerbrunn, Schloßgalerie-Bad Fischau, OHO-Galerie-Oberwart BKF, ORF- Kunst in Bewegung, Galerie Mouratti-Wien, Stadtgalerie Neunkirchen, Burg Lockenhaus, Galerie Vorauhof in Grünberg, Weinwerk Neusiedl, Bank Burgenland, BKF Eisenstadt, seit 1996 jährliche Ausstellungen in der Werkstätte f. Kunst im Leben “Weibsbilder“,Die Farbe Blau“, Adlerschwingen-Mäuseherzen“, „Du und Ich“,“Wo bitte geht’s hier ins Paradies“, Die Lust am Leben“ ,“Vom Wesen der Zeit“ der Geschmack von Nachhaltigkeit“-“Fülle,Vielfalt,Fantasie“,“Vorübungen zum Glücklichsein“ „Darling ich bin im Museum“bis 2008 2007 Herausgeberin „Annähernd Robert Schneider“ ein Buch von Künstlern für einen Künstler 2011 und 2012 Ausstellung - Zeitgenössische Keramik im Museum für Volkskunde in Wien und im Slovakischen Nationalmuseum in Modra 2016 Ausstelllung „Wendepunkt“ Galerie Alpha –Wien 2017 Herausgeberin „Drehbuch“ 2019 OHO-Oberwart „Potenz;die, Weiblich: die II“ 2020 Ausstellungsbeteiligung mit der Künstlergruppe Burgenland KGB POLYCHROM 2021 Herausgeberin „Spielplatz der Generationen“ 45 Jahre Cselley Mühle Ausstellung in SCHWEDEN u. in KRETA-Chania