• Neu

Das „Anschlussdenkmal“ von Oberschützen.

Denk-, Informations- und Lernort. Gestalterische und künstlerische Auseinandersetzungen.

Kann bei der Gemeinde Oberschützen bezogen werden!

0,00 €
Bruttopreis
Nicht auf Lager

Das umstrittene „Anschlussdenkmal“ in Oberschützen gilt als einzigartiges NS-Denkmal in Österreich. Seit 2019 setzt sich die Gemeinde Oberschützen, unter Einbindung der Bevölkerung, in einem von der Historikerin Ursula Mindler-Steiner konzipierten EU-
LEADER-Projekt mit dem Denkmal auseinander. Nun soll der Raum vor dem Bau zu einem „Denk-, Informations- und Lernort“ umgestaltet werden. Der entsprechende
Entwurf findet sich in diesem Buch.


Im Laufe der Zeit haben sich immer wieder Künstler*innen mit dem Denkmal beschäftigt
und damit einen wichtigen Beitrag dazu geleistet, dass eine völlige Tabuisierung
desselben nicht gelingen konnte. Das vorliegende Buch versammelt die Ergebnisse
dieser vielfältigen Auseinandersetzungen von Peter Dwořak, Alexander Fülöp, Martin Hlustik, Wolfgang A. Horwath, Romana Knabl, Christina Lag-Schröckenstein, Andreas Lehner, Roxy, ulrike truger und Peter Wagner.

Titel der/des selben Autor_in

16 andere Artikel in der gleichen Kategorie: